In der gymnasialen Oberstufe (vormals Jahrgangsstufen 11-13) wird in der Eingangsphase Deutsch als vierstündiger Grundkurs unterrichtet und in der Qualifikationsphase als fünfstündiger Leistungskurs oder weiterhin als dreistündiger Grundkurs unterrichtet.

Zu den im Curriculum vorgeschriebenen Inhalten, wird an außerschulischen Orten wie z.B. Projekten mit Autoren, Poetry Slammern oder dem Weser-Kurier gearbeitet.

Kursfahrten im Deutsch Leistungskurs (Kulturprofil) finden in der Regel in der Qualifikationsphase statt. Sie führen in Kulturstädte wie Prag oder Wien.

Nähere Informationen zum Deutsch Leistungskurs im Kulturprofil finden Sie hier.

Das schulinterne Curriculum sieht vor, in der E-Phase erweitert die bereits in der Mittelstufe erreichten Sprachkompetenzen. Durch den Umgang mit Literatur sowie theoretischen Texten wird ein bewusster und differenzierter Sprachgebrauch gefördert.

Nach und nach werden die Schüler und Schülerinnen somit inhaltlich auf die verbindlichen Zentralabiturthemen vorbereitet.

Hierbei erlernen die Schüler und Schülerinnen die Grundlagen, um auch schwierige Texte zu analysieren und zu interpretieren. (Sachtexte, literarische Texte, Politische Reden)

Weiterhin wird die kulturelle Allgemeinbildung gefördert, indem ein Überblick über die literarischen Epochen geschaffen wird und der eigene Sprachgebrauch anhand von Kommunikationsmodellen reflektiert werden kann.

Ansprechpartner:

 Angelina Böhm SEK II (Fachsprecherin)

 

 


Kontakt

 

  Walliser Straße 125
  28325 Bremen

☎  +49 (0) 421 361 - 5645 
℻  +49 (0) 421 361 - 59831
✉  502@schulverwaltung.bremen.de