Menschenrechte sind Rechte, die jedem Menschen zustehen – einfach nur, weil er oder sie ein Mensch ist. Es dürfen keine Unterschiede nach Hautfarbe, Geschlecht, Religion, Herkunft, politischer Überzeugung, Einkommen oder anderen Gründen gemacht werden. Alle Menschen haben die gleichen Menschenrechte. Menschenrechte sind angeboren und können weder verliehen noch aberkannt werden. Sie sind universell, d.h. sie gelten weltweit. Zu den Menschenrechten gehört beispielsweise das Recht auf Bildung, das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. Oder auch, dass niemand willkürlich festgenommen werden oder gefoltert werden darf.

Eine komplette Liste der 30 Menschenrechte

Trotz aller Verträge und Kontrollmechanismen werden weltweit täglich Menschenrechte verletzt und so die Würde der Menschen angetastet. Deshalb ist es eine wichtige Aufgabe eines jeden Menschen, die Einhaltung der Menschenrechte ständig und nachdrücklich für sich und andere einzufordern.

Die Klassen 18B und 19C beim Schule ohne Rassismus Tag 2019
Die Klassen 18B und 19C beim Schule ohne Rassismus Tag 2019

 

In Zusammenarbeit mit Amnesty International Bremen haben die SchülerInnen verschiedener Leistungskurse in den vergangenen Jahren im Rahmen eines Projekttages gemeinsam in der Innenstadt von Bremen Unterschriften für die Freilassung, Hafterleichterung oder die Umwandlung von Todesstrafe in eine lebenslange Haftstrafe gesammelt. Hierbei sind bei der letzten Aktion 302 Unterschriften und 65,25 Euro zusammengekommen!

Kontakt

 

  Walliser Straße 125
  28325 Bremen

☎  +49 (0) 421 361 - 5645 
℻  +49 (0) 421 361 - 59831
✉  502@schulverwaltung.bremen.de