Im März 2019 hatten wir den Streetworker Dennis Rosenbaum vom Verein zur Förderung akzeptierender Jugendarbeit (Vaja) zu Gast in der GSO. Herr Rosenbaums Arbeitsschwerpunkt liegt bei der akzeptierenden Jugendarbeit mit rechten Cliquen. Darüber hinaus berät er Eltern und Angehörige rechtsextremer Jugendlicher. In seinem Vortrag stellt er das Konzept der akzeptierenden Jugendarbeit vor, veranschaulicht das konkrete Vorgehen der aufsuchenden Jugendarbeit mit rechten Jugendlichen und gibt authentische Beispiele aus seinem Arbeitsalltag. In der sich anschließenden Fragerunde konnten die SchülerInnen offene Fragen klären. 

(Zusätzliche Informationen)

Das Thema Rechtsextremismus und das Konzept der akzeptierenden Jugendarbeit sind festgelegte Abiturthemen der Leistungskurse Pädagogik an der GSO. Die Möglichkeit eines Vortrags und einer Fragerunde mit einem Experten ist großartig um das im Unterricht erworbene (Text-)Wissen zu vertiefen und ein Verständnis für die Umsetzung der akzeptierenden Jugendarbeit in der Praxis zu entwickeln. In diesem Jahr haben erstmalig alle drei Leistungskurse der Q2 (HU, PN und SD) gemeinsam an dem Vortrag teilnehmen können.

Schülerstimmen zum Vortrag:

„Ich fand der Vortrag von Dennis Rosenbaum von dem Vaja war sehr interessant, da er das Thema der akzeptierenden Jugendarbeit sehr viel lebendiger gemacht hat und einen besseren Einblick in die Arbeit geboten hat.“

„Ich fand den Vortrag zur akzeptierenden Jugendarbeit sehr informativ und hilfreich um die langen Texte aus dem Unterricht besser zu verstehen. Außerdem konnten meine Fragen sehr gut beantwortet werden durch den Vortrag und der sich anschließenden Fragerunde. Die Beispiele aus seiner Praxiserfahrung waren ebenfalls sehr hilfreich um das konkrete Vorgehen der akzeptierenden Jugendarbeit besser zu verstehen. Ich würde es für die weiteren Jahrgänge empfehlen.“

„Im Allgemeinen fand ich das ganze Programm sehr gut dargestellt und informativ. Tja, dem ganzen andauernden Reden war etwas anstrengend zuzuhören nach einer gewissen Zeit, doch trotzdem würde ich es weiterempfehlen, weil das Thema (Arbeit mit rechten Jugendlichen, Streetworker, akzeptierende Jugendarbeit) schon sehr spannend ist.“

„Der Vortrag war sehr interessant. Es wurde viel über die praktische Erfahrung des Streetworkers geredet und man konnte den Verein Vaja gut kennen lernen.“

„Ich fand den Vortrag sehr informativ jedoch hat er die Fragen teilweise sehr umständlich beantwortet. Davon abgesehen war es aber sehr spannend seine Erfahrungen mit diesen schwierigen rechten Jugendlichen zu hören.“

„Ich fand die Veranstaltung gut, weil wir mit einer Person sprechen konnten, die authentisch ihre Erfahrungen (als Streetworker und der Arbeit mit rechtsorientierten Jugendlichen) mit uns geteilt hat. Es war etwas anstrengend die ganze Präsentation anzuhören aber trotzdem ist es empfehlenswert.“


Kontakt

 

  Walliser Straße 125
  28325 Bremen

☎  +49 (0) 421 361 - 5645 
℻  +49 (0) 421 361 - 59831
✉  502@bildung.bremen.de 

Links und Partner