Im Themenbereich „Pädagogische Fragen des Kindesalters“ der Q1 haben wir uns mit der geistigen Entwicklung von Kindern beschäftigt. Hierbei ging es uns darum heraus zu finden, wie das Denken bei Kindern funktioniert, wie es sich weiterhin entwickelt und wie man als zukünftiger Erzieher eine positive Entwicklung unterstützen kann. Hierzu haben SchülerInnen der Leistungskurse Pädagogik bei Frau Sanders die Grundlagen der kognitiven Entwicklung nach Jean Piaget erarbeitet.

Anschließend haben sie eigene kleine Experimente entwickelt und „Klassiker von Piaget“ an kleinen Testpersonen (Geschwister, Neffen, Nichten … etc.) ausprobiert. Eine sich anschließende Auswertung hat ergeben, dass Piaget in einigem doch nicht so Recht hatte…                  

 

Ein „Lernparcour“ wurde im Klassenraum bzw. in der Aula aufgebaut an dem die kleinen Probanden der Reihe nach an den verschiedenen Experimenten teilnehmen konnten.

Hier sieht man zum Beispiel das Experiment „Reihenbildung“ und dessen Ergebnisse. Die Kinder unterschiedlichen Alters sortieren die Holzstöckchen je nach Stand der geistigen Entwicklung unterschiedlich.

Hier sieht man Piagets Klassiker – Die Umschüttaufgabe


Kontakt

 

  Walliser Straße 125
  28325 Bremen

☎  +49 (0) 421 361 - 5645 
℻  +49 (0) 421 361 - 59831
✉  502@bildung.bremen.de 

Links und Partner